Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 27. April 2011

der Firma Woodboard e.U., Urbaniweg 12, 7091 Breitenbrunn, √Ėsterreich

I. Allgemeines 

1. Alle Bestellungen, Leistungen und Lieferungen an den Kunden unterliegen ausschlie√ülich den nachfolgenden Gesch√§ftsbedingungen. Die AGB¬īs bilden einen integrierten Bestandteil eines jeden Gesch√§ftsabschlusses. 2. Eigenen Bedingungen des Kunden wird hiermit ausdr√ľcklich widersprochen. Abweichungen von den hiesigen AGB¬īs sowie allf√§llige m√ľndliche Nebenabreden bed√ľrfen zur G√ľltigkeit der schriftlichen Best√§tigung durch die Firma Woodboard e.U.

II. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

1. Durch Anklicken des Buttons “Bestellung absenden” geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Ware ab. Die Inhalte der Bestellung werden durch Absenden der Bestellungen an Firma Woodboard e.U. abgeschickt.

2. Der Vertragsabschluss erfolgt, indem Sie von der Firma Woodboard e.U. auf elektronischem Weg die Best√§tigung √ľber den Empfang ihrer Bestellung erhalten.

3. Bei Fehlen einer solchen Best√§tigung gilt der Vertag mit der widerspruchslosen Entgegennahme der Ware bzw. Durchf√ľhrung der Leistung beim Kunden nach Ma√ügabe der der durch die Woodboard e.U. erteilten Rechnung als zustandegekommen.

III. Preise, Versand, Versandkosten, Zahlungsbedingungen 

1. Die bestellten Waren werden auf dem schnellsten Weg geliefert. Falls nicht alle bestellten Waren vorrätig sein sollten, behält sich die Firma Woodboard e.U. Teillieferungen vor. Die Preise verstehen sich ab Lager Breitenbrunn. Lieferfrist und Liefertermine gelten als annähernd und sind unverbindlich.

2. Die Waren werden an die vom Kunden angegebene Lieferadresse ausgeliefert. Jeder Versand geht ausschlie√ülich auf Gefahr und Risiko des Bestellers, auch wenn er durch eine Spedition, durch die Bahn oder Post erfolgt. Die Gefahr geht mit der √úbergabe der Ware an das Transportunternehmen auf den K√§ufer √ľber. Der Abschluss einer Versicherung f√ľr Transportsch√§den u.s.w. ist ausschlie√ülich Sache des Bestellers. Soweit Daten zum Download bereitgestellt bzw durch das Internet versendet werden, geht die Gefahr des zuf√§lligen Unterganges und der zuf√§lligen Verschlechterung mit dem Passieren der Schnittstelle auf den Kunden √ľber.

3. Alle Preise sind einschließlich der Umsatzsteuer sowie aller sonstigen Abgaben und Zuschläge ausgezeichnet (Bruttopreise). Die durch den Versand des Kaufgegenstandes an die vom Kunden angegebene Lieferadresse entstehenden Kosten sind in ausgezeichneten Preisen nicht enthalten.

4. Die Zahlung kann nur mittels Kreditkarte, via PayPal oder gegen Vorauskasse erfolgen.

Bankverbindung f√ľr Vorauskasse:

Woodboard e.U., Bank Austria, Kontonummer: 51283044004, BLZ: 12000

IBAN: AT08 1200 0512 8304 4004, BIC: BKAUATWW

IV. Höhere Gewalt und sonstige unabwendbare Ereignisse 

1. H√∂here Gewalt (z.B. √∂ffentliche Unruhen u.√§.), unverschuldetes Unverm√∂gen, Schwierigkeiten bei der Einfuhr und sonstige von der Woodboard e.U. nicht zu vertretende Umst√§nde (wie fehlerhafte, verz√∂gerte oder ausgebliebene Selbstlieferung, Verkehrsst√∂rungen, Konkurs des Lieferanten, etc.) sowie alle vom Willen der Woodboard e.U. unabh√§ngigen Ereignisse, berechtigen die Woodboard e.U. im Umfang und f√ľr die Dauer der Behinderung die Lieferung ganz oder teilweise einzustellen oder aufzuschieben. Bei andauernder Verhinderung ist die Woodboard e.U. berechtigt, entweder mit entsprechender Verz√∂gerung einschlie√ülich angemessener Anlaufzeit zu liefern oder vom Vertrag zur√ľckzutreten.

V. Eigentumsvorbehalt 

1. Lieferungen erfolgen ausschlie√ülich unter Eigentumsvorbehalt. Bis zur vollst√§ndigen Bezahlung des Kaufpreises samt Nebengeb√ľhren durch den K√§ufer bleibt die Firma Woodboard e.U. Eigent√ľmer der Ware.

VI. R√ľcktrittsrecht¬†

1. Es ist ein gro√ües Anliegen der Firma Woodboard e.U., dass die Kunden mit der Bestellung optimal zufrieden sind. Sie k√∂nnen jedoch innerhalb von 14 Werktagen ab Erhalt der Ware gegen√ľber der Woodboard e.U., Urbaniweg 12, 7091 Breitenbrunn vom Vertrag zur√ľcktreten.

2. Der R√ľcktritt vom Vertrag ist ohne Angabe von Gr√ľnden m√∂glich. Er kann schriftlich, per e-mail oder Fax erkl√§rt werden. Zur Wahrung der Frist gen√ľgt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

3. Nach Aus√ľbung des R√ľcktrittrechts ist der K√§ufer zur vollst√§ndigen R√ľcksendung der Ware verpflichtet. Die R√ľcksendungskosten sind vom Kunden selbst zu tragen.

4. Der Kaufpreis wird nach Eingang der Ware und vorbehaltlich nachstehender Bestimmung r√ľckerstattet: Hat der Kunde eine Verschlechterung, den Untergang oder die anderweitige Unm√∂glichkeit der Warenr√ľckgabe zu vertreten, ist die Wertminderung oder der Warenwert zu ersetzen. Bei Ingebrauchnahme der Ware ist vom Kunden ebenfalls Wertersatz zu leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung ausschlie√ülich auf die Pr√ľfung der Ware zur√ľckzuf√ľhren ist. Eine solche Pr√ľfung darf allerdings nur kurzfristig und ohne feststellbare Beanspruchung der Ware erfolgen, um deren Wertminderung und den ansonsten daraus folgenden Wertersatz zu vermeiden.

5. Ein R√ľcktrittsrecht besteht nicht bei Vertr√§gen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die pers√∂nlichen Bed√ľrfnisse zugeschnitten sind oder deren Verfallsdatum √ľberschritten wurde. F√ľr gebrauchte Artikel entf√§llt das R√ľcktrittsrecht.

VII. Gewährleistung 

1. Der Kunde hat die Ware und ihre Verpackung unverz√ľglich bei der Anlieferung zu untersuchen bzw. die Leistung zu pr√ľfen.

2. Der Kunde, welcher Verbraucher iSd KSchG ist, hat alle offensichtlichen M√§ngel, Fehlmengen oder Falschlieferungen, der Kunde, welcher Unternehmer iSd UGB ist, alle erkennbaren M√§ngel, Fehlmengen oder Falschlieferungen innerhalb von 5 Werktagen nach Lieferung, in jedem Falle aber unverz√ľglich nach Annahme bzw. vor Weiterverkauf, Verarbeitung, Verbindung, Vermischung oder Verbrauch schriftlich unter konkreter Bezugnahme auf die jeweilige Lieferung/Rechnung und den Lieferschein anzuzeigen.

3. Verdeckte M√§ngel hat der Kunde unverz√ľglich nach ihrer Entdeckung – sp√§testens vor Ablauf von 6 Monaten seit Anlieferung – schriftlich anzuzeigen. Unternehmern iSd UGB steht dieses Recht nur innerhalb von vier Wochen nach Lieferung bzw. Annahme der Ware zu.

4. Kommt der Kunde den vorgenannten Verpflichtungen nicht nach, gilt die Ware bzw. Leistung als genehmigt.

5. Nicht von der Gew√§hrleistung umfasst sind M√§ngel und Sch√§den, die in urs√§chlichem Zusammenhang damit stehen, dass der Kunde die Vorschriften √ľber Installation, Hardware- und Softwareumgebung sowie Einsatz und Einsatzbedingungen nicht eingehalten hat, es sei denn der Kunde weist nach, dass diese Umst√§nde nicht urs√§chlich f√ľr den ger√ľgten Mangel waren.

6. Die Abwicklung von unberechtigten Gew√§hrleistungs- bzw. Garantieanspr√ľchen, sofern diese auf Vorsatz oder grobe Fahrl√§ssigkeit zur√ľckzuf√ľhren sind, erfolgt vorbehaltlich einer Nachbelastung der uns dadurch entstandenen Aufwendungen. Die Firma Woodboard e.U. beh√§lt sich eine Weiterverrechnung von Kostenpauschalen ihrer Lieferanten in diesen F√§llen vor.

7. Reparaturen außerhalb der Gewährleistung sind kostenpflichtig.

8. Die Gew√§hrleistungsfrist f√ľr Kunden, welche Unternehmer iSd UGB sind, betr√§gt ein Jahr ab Ablieferung der Ware.

Bei gebrauchten Sachen beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware.

VIII. Datenschutz 

1. Die Angaben der Kunden werden automationsunterst√ľtzt verarbeitet und dabei entsprechend den Vorschriften und Durchf√ľhrungsbestimmungen des Datenschutzgesetzes behandelt (DVR-Nr. 0568236).

2. Die f√ľr die Gesch√§ftsabwicklung notwendigen Daten werden nur f√ľr festgelegte, eindeutige und rechtm√§√üige Zwecke erhoben und nicht l√§nger als n√∂tig personenbezogen aufbewahrt. Der Kunde hat das Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und L√∂schung seiner gespeicherten Daten.

3. Die personenbezogenen Daten des Kunden einschlie√ülich der Anschrift werden nicht an Dritte weitergegeben. Ausgenommen hievon sind unsere Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die √úbermittlung von Daten ben√∂tigen. In diesen F√§llen beschr√§nkt sich der Umfang der √ľbermittelten Daten jedoch nur auf das erforderliche Minimum.

IX. Anwendbares Recht, Gerichtsstand 

1. Es gilt ausschließlich österreichisches Recht mit Ausnahme des UN-Kaufrechts.

2. Als Erf√ľllungsort wird Breitenbrunn vereinbart

3. Als Gerichtsstand wird das sachlich zuständige Gericht am Sitz der Woodboard e.U. vereinbart.

4. Wenn der Kunde Konsument im Sinne des KSchG ist, gilt die Zust√§ndigkeit jenes Gerichtes als begr√ľndet, indessen Sprengel der Wohnsitz, der gew√∂hnliche Aufenthalt oder der Ort der Besch√§ftigung des Kunden liegt.

X. Salvatorische Klausel 

Sofern eine Regelung dieser Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen unwirksam sein sollte, ber√ľhrt dies die Wirksamkeit der √ľbrigen Bedingungen nicht. Die Vertragsparteien verpflichten sich in diesem Fall, eine eventuell unwirksame Bestimmung durch eine im beiderseitigen Interesse liegenden, dem wirtschaftlichen Erfolg m√∂glichst gleichkommende und wirksame Regelung zu ersetzen.

Loading...